Die Antragsfrist Dürreindex endet mit Ende März

Die letzten Jahre hat uns Landwirten wieder aufgezeigt, welchen großen Einfluss das Wetter und der Niederschlag auf die Ertragsbildung der angebauten Kulturen haben. Viele Landwirte waren im Jahr 2018 nach den Trockenjahren 2015 und 2017, mit örtlich deutlichen Unterschieden, bereits zum dritten Mal mit starken Ertragseinbußen konfrontiert.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Die Hagelversicherung als Spezialversicherer

Die Hagelversicherung hat sich als Spezialversicherer weiterentwickelt und bietet neben den bekannten Risiken auch eine weiterentwickelte Dürreversicherung an. Seit heuer sind auch die Kulturen Soja und Roggen zusätzlich versicherbar.

Weiters ist auch eine Erhöhung der Versicherungssummen für die Elementarrisiken (u.a. auch Dürre) möglich!

Die „Dürreindexversicherung“ kann somit für die Kulturen Mais & SojaWinterweizen & Roggen sowie auch für Grünland und Ackerfutter abgeschlossen werden. Die Entschädigung wird anhand der Abweichung des Niederschlages zum 10-jährigen Durchschnitt (Niederschlagsdefizit) ermittelt. Bei dieser Variante spielt der tatsächliche Ertrag keine Rolle, es erfolgt keine Schadenerhebung vor Ort.

Achtung: Antragsfrist Dürreindex 31.03.2019!

Informieren Sie sich bei Ihrem IVM-Kundenbetreuer über die diversen Absicherungsmöglichkeiten oder lassen Sie sich jetzt mit wenigen Klicks völlig unverbindlich einen Preis berechnen!

Weitere Artikel

IVM. WIR HOLEN
DAS BESTE FÜR SIE RAUS

Sie suchen Experten? Kontaktieren Sie uns

GESEHEN IN

– AB JETZT –

schadenmeldung einfach online

Mit nur wenigen Klicks können Sie uns einen Schaden auch einfach online melden.