ZUKUNFTSSICHERUNG
GEM. § 3/1/15a EStG

Unternehmen können bis zu EUR 300,- pro Jahr völlig steuerfrei und ohne Lohnnebenkosten als freiwillige Sozialleistung für alle Mitarbeiter oder bestimmte Gruppen in Vorsorgelösungen investieren.

Mögliche Vorsorgelösungen

Lebens-/
Pensionsversicherung
Ablebensversicherung
Krankenversicherung
Unfallversicherung

5 Vorteile für
Arbeitgeber

5 Vorteile für
Arbeitnehmer

Ein Beispiel - Modell im Überblick

Der Vergleich einer privat finanzierten Pensionsvorsorge – finanziert aus einer Gehaltserhöhung – mit der Zukunftssicherung macht es deutlich: ein klares Plus für Sie und Ihre Mitarbeiter.

Thomas Neumann 30 Jahre. Herr Neumann soll die Leistungen aus der Zukunftssicherung anstatt einer Gehaltserhöhung zu seinem Pensionsantritt zum Pensionsan- tritt mit 65 Jahren erhalten.

 

 GehaltserhöhungModell: Sozialleistung
Aufwand Unternehmen p. a.€ 389,19€ 300,00
Sozialversicherungsbeitrag (21,83 % *)€ 65,49€ 300,00
Lohnnebenkosten (7,9 % *)€ 65,49 € 0,00
Ersparnis zur Gehaltserhöhung p. a.€ 23,70 € 0,00
Bruttolohn p. a.€ 300,00 € 0,00
Sozialversicherungsbeitrag (18,07 % *)€ 54,00 € 0,00
Lohnsteuer (43,214 % *)€ 106,31 € 0,00
Nettolohn p. a. bzw.
Einzahlung in Pensionsvorsorge p. a.
€ 139,69 € 0,00
Prognostizierte Auszahlung mit 65 Jahren**€ 7.404,80 € 18.896,11